pfarrei_ridli2.jpg

b_200_0_0_00_images_Beitragsbilder_ridli_frhling.jpgGottesdienste, Taufen, Hochzeiten, besondere Anlässe
Kapazität: 100 Personen
Orgel: ja

Kontakt: Pfarreisekretariat, Sakristane

Spendenkonto Ridlikapelle:

60-14-3 NKB Stans
CH22 0077 9014 0527 9420 4
Ridli Kapellverwaltung
Ridlivogt
6375 Beckenried

 

Geschichtliches der Ridlikapelle

Ein erster Bericht über "dz Cäpelin zue Beggenried" datiert vom 16. März 1605. Da der Strom von Wallfahrern ständig zunahm, musste es 1700/1701 einem grösseren Neubeu weichen. Dieser wurde am 20. Oktober 1701 geweiht. einen Monat später fand die feierliche Übertragung des Gnadenbildes von der alten in die neue Kapelle statt. 1811 erfolgte eine erste Renovation der barocken Kapelle. 1865 wurde das Innere vollständig dem damals vorherrschenden Zeitgeschmack angepasst. Durch die Innen- und Aussenrestaurierung in den Jahren 1957 und 1958 erhielt die Kapelle ihren Ursprungszustand weitgehend zurück.

Die Ridlikapelle zählt zu den schönsten Räumen des Kantons aus der Zeit des Barocks. Sie ist ein bedeutender Kraftort und dem Denkmalschutz von Bund und Kanton unterstellt. Interessieren Sie sich, mehr über die Ridlikapelle zu erfahren? Gerne senden wir Ihnen "Die Beckenrieder Sakrallandschaft" zu, darin Sie noch weitere Informationen der Ridlikapelle erhalten. Wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse.